Ihre Praxis für Zahngesundheit und Prophylaxe
Besuchen Sie uns bei Google+ Besuchen Sie uns bei Facebook

Zahnimplantate sorgen für perfekten Sitz

Festsitzender Zahnersatz kann am besten auf Implantaten verankert werden. Im Vergleich zu herausnehmbaren Prothesen ist diese Lösung im Mund angenehmer und weniger belastend für Zahnfleisch, Zähne und Kiefer. Keine andere Methode ersetzt einen fehlenden Zahn so naturgetreu. Zudem bieten Implantate noch den Vorteil, dass gesunde Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.

Zahnimplantate sind nichts anderes als künstliche Zahnwurzeln. Sie werden mit einem chirurgischen Eingriff in den Kiefer eingesetzt und verwachsen anschließend mit dem Knochen. Auf diesem Fundament können Zahnkronen, Brücken, Teil- und Vollprothesen unauffällig, sicher und dauerhaft befestigt werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und lassen sich problemlos der jeweiligen Situation anpassen.

Zahnimplantate sorgen für perfekten Sitz

Implantate komplett aus einer Hand

Vielleicht kommt auch für Sie ein Implantat in Frage?

Wir empfehlen Implantate als Alternative, wenn es darum geht, Zahnlücken zu schließen. Aber auch, wenn eine herausnehmbare Prothese stabilisiert oder eine Vollprothese gehalten werden soll.

Mit Dr. Christian Bläul steht uns ein erfahrener Oralchirurg und Implantologe zur Verfügung. Er führt den kompletten Behandlungsablauf mit präziser Planung und chirurgischem Eingriff in unserer Zahnarztpraxis durch.

Selbstverständlich ist jeder Eingriff ein Einzelfall, den es sorgfältig vorzubereiten gilt. Wichtig ist, dass der Kiefer zu Beginn präzise vermessen wird, um die optimale Implantat-Position festzulegen. Das für die Stifte verwendete Titan ist sehr gut bioverträglich und bewährt sich seit Jahrzehnten. Die Behandlung selbst erfolgt in der Regel unter lokaler Betäubung und damit ohne Schmerzen. Der Eingriff ist vergleichbar mit einer Zahnentfernung. Eine angemessene Einheilungszeit von etwa drei bis sechs Monaten ist notwendig, um das Infektionsrisiko gering zu halten. Im Unterkiefer geht es im Allgemeinen etwas schneller als im Oberkiefer. Ein Provisorium ermöglicht während dieser Zeit das Kauen und Sprechen. Nach der Einheilung kann der Zahnersatz nahezu unsichtbar auf der künstlichen Wurzel befestigt werden.

Die Vorteile von Implantaten:

  • Implantate geben ein sicheres Gefühl, weil sie fest sitzen, ohne zu wackeln.
  • Sie ermöglichen ein kräftigeres Zubeißen als Prothesen.
  • Mimik und Aussprache bleiben weitgehend unverändert.
  • Im Gegensatz zu vielen Brücken und Prothesen verhindern Implantate, dass sich der Kieferknochen abbaut.

Damit Ihre Zahnimplantate lange erhalten bleiben …

Ihre Implantate werden über viele Jahre hinweg gut aussehen, sich gut anfühlen und hervorragend funktionieren, wenn Sie regelmäßig sorgfältige Mundhygiene betreiben und Kontrolluntersuchungen wahrnehmen.

Für den dauerhaften Halt Ihrer Implantate ist eine optimale Zahnreinigung Voraussetzung.

Wenn Bakterien zwischen Zahnimplantat und Zahnfleisch bis zum Kieferknochen vordringen, kann es zu Entzündungen kommen, die im schlimmsten Fall eine Lockerung des Implantats zur Folge haben. Die sorgfältige Implantatpflege schützt vor dieser als Periimplantitis bezeichneten Zahnerkrankung.

Dafür bieten wir Ihnen in unserer Zahnarztpraxis die Implantat-Erhaltungstherapie an. Dazu gehört:

  • eine Anleitung, wie Sie selbst Ihre Implantate richtig pflegen und erhalten
  • Professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen von drei bis maximal vier Monaten
  • Der Einsatz von speziellen Instrumenten und Material

Mit unserem Recall-System erinnern wir Sie gerne an Ihre Termine!

Lebensfreude

Wann sind Implantate sinnvoll?

Wenn ein einzelner Zahn fehlt …

lässt sich die Lücke schließen, ohne dass gesunde Nachbarzähne abgeschliffen werden müssen. Die natürliche Zahnsubstanz wird geschont und es wird nur das ersetzt, was wirklich fehlt.

Wenn mehrere Zähne nebeneinander fehlen …

dienen Implantate als stabile Pfeiler für die Brücke. Das ist auch dann möglich, wenn die Zähne am Ende einer Zahnreihe fehlen.

Wenn nur wenige oder gar keine Zähne mehr vorhanden sind …

Mit vier Implantaten kann eine herausnehmbare Prothese so fest verankert werden, als wäre Sie an noch vorhandenen Zähnen befestigt.

Mit sechs bis acht Implantaten pro Kiefer lässt sich sogar ein nicht herausnehmbarer Zahnersatz realisieren.

Besuchen Sie uns bei Google+ Besuchen Sie uns bei Facebook